ROCKINSONG

REHEARSED IN Z
Samstag, 01.02. 20h, Sonntag 02.02. 18h
Z.Zentrum für Proben und Forschung, Schmidtstrasse 12

VON UND MIT

Nadav Cohen (Fagott)
Jochen Göpfert (Lichtdesign)
Andreas Merk (Performance)
Mattis Kuhn (Sound)
Ksenia Ravvina (Konzept und Regie)
Esther Saladin (Cello),
Friederike Thielmann (Dramaturgie)
Kristina Veit (Konzept und Performance)

ROCKINSONG wiegt in den Schlaf. In den Schlaf taucht man ein wie in Wasser, sinkt, fällt.
Dieses Versinken schafft einen diffusen Raum, der sich durch Schwingen, Schwanken und Schlenkern öffnet; immer in Bewegung und doch bewegungslos scheinend.
Dämmern und Wegdriften geben den Rhythmus dieses Liedes vor, mit dem die Performer*innen den Schlaf besingen.
Fern jeder Diskussion um Müdigkeitsgesellschaft und Effizienzoptimierung, jenseits jeglicher biopolitischer Fragestellungen, flirtet ROCKINSONG mit dem Zustand des In-den-Schlaf-Fallens.

Am Sonntag den 02.02 ab 12h vor der Vorstellung: Kaffee und Kuchen und Fragen und Antworten. Tag der offenen Tür Z.Zentrum für Proben und Forschung.

DSC_0040

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: